Lips don't lie
  Startseite
  Zitat!
  Des!
  Kätzchens!
  Gästebuch

 

http://myblog.de/suggestiv

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bis hier her.

Ich bekomme dich nicht aus meinen Gedanken raus.
Dort hängst du in so glitzernden, seidenen Fäden...
Ich seh dich so scharf vor mir und ich kann nichts anderes mehr zeichnen. Ich fühle mich so krank, so krank nach dir.
Ich kenn dich nicht, doch ich weiß wie deine Stimme klingt.
Ich weiß wie es sich anhört wenn du singst.
Ich vermiss dich, doch weiß nicht wer du bist.
Ich hätt dich gern vor mir,-
damit du mir erklärst, wie man dich vergisst.
ich werde mit dir nie ein Wort reden
und irgendwann wirst du dann gehn.
Dann ist es der letzte Tag, dann hab ich dich zum letzten Mal gesehn.
Ich kann dich nicht vergessen, das fängt jetzt schon an..
und ich würde alles dafür tun..
um dein Lächeln,
um mein inneres ruhn.
Du siehst mich nicht, du läufst an mir vorbei.
Meine Blicke haften an deinen Schritten,
und in mir ist ein stummer Schrei.
Ich werd dich nie berühern..
ich werd dich nie mehr sehn.
Und ich weiß,
die grausame Wahrheit ist..
ich kann und werde mich selbst nie verstehn.

Mich hat noch nie eine Frau so fasziniert..
27.12.06 20:40
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


shekaina / Website (28.12.06 12:25)
wunderschöner text.-..
frauen faszinieren manchmal mehr... als die anderen.

ich wünsch dir ein happy end?
alles liebe dir


M. (1.1.07 15:50)
Frohes Neues....
Neues Glück... Neues Leben..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung